60 Jahre BMZ - Interview

"Die globalen Probleme lassen sich nur mit unseren Partnern auf Augenhöhe lösen"

Anlässlich des ­Jubiläums des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung sprach AGdD-­Geschäftsführerin Dr. Gabi Waibel mit Professor Dr. Claudia Warning, Leiterin der Abteilung 3 im BMZ, über Wandel, Schwerpunkte und Perspektiven der Entwicklungszusammenarbeit und des Entwicklungsdienstes.

Zum Interview

Studie zu den Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf Fachkraft-Entsendungen

Wie krisenfest sind Coworkers Fachkräfte?

Im Herbst 2020 hat Coworkers – Christliche Fachkräfte International die Non-Profit-Beratung FAKT (Stuttgart) beauftragt, die Auswirkungen der aktuellen COVID-19-Pandemie auf den Einsatz der entsandten Fachkräfte und deren Wirksamkeit zu untersuchen. Trotz mancher Einschränkungen seien die Fachkräfte für die Partner*innen vor Ort nicht wegzudenken. Durch das Bleiben der Fachkräfte in der Krise würden außerdem Kernelemente des Entwicklungsdienstes wie gelebte Solidarität, gegenseitiges Vertrauen und gemeinsames Erfahrungswissen vom Wort in die Tat umgesetzt und internationale Partnerschaften gestärkt.

Download Zusammenfassung Download Studie

Studie von DEval

Entwicklungshelferinnen und Entwicklungshelfer

Die Evaluierung vom Deutschen Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit kommt zu dem Schluss, dass die Vermittlung von Fachkräften im Entwicklungsdient auch nach fünf Jahrzehnten ein wirksames Instrument der deutschen Entwicklungszusammenarbeit darstellt.

Download Studie

Analyse

Der Zivile Friedensdienst: Synthesebericht

Die Evaluierung des ZFD wurde im Jahr 2009 vom BMZ initiiert. Sie umfasst den Zeitraum von 1999 bis 2010 und bewertet die Relevanz, Effektivität und Effizienz des ZFD, die übergeordneten entwicklungspolitischen Wirkungen und die Nachhaltigkeit sowie die Kohärenz, Koordination und Komplementarität mit anderen Maßnahmen der deutschen Entwicklungszusammenarbeit und anderer Geber.

Download Kurzfassung der Evaluierung