Mitgliedsorganisationen

Wir bilden den Dachverband der sieben Organisationen, die nach dem Entwicklungshelfergesetz (EhfG) als „Träger des Entwicklungsdienstes“ anerkannt sind. Im Folgenden finden Sie eine kurze Vorstellung der Entsendedienste:

AGEH

CFI

Dienste in Übersee

Eirene

forumZFD

GIZ

Weltfriedensdienst


Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe e.V. (AGEH)

Die Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe e.V. ist der Personaldienst der deutschen Katholiken für Entwicklungszusammenarbeit. Sie wurde 1959 auf Initiative von katholischen Verbänden und Organisationen gegründet.

Als staatlich anerkannter Personaldienst vermittelt die AGEH qualifiziertes und christlich motiviertes Fachpersonal aus Deutschland und anderen EU-Ländern in Projekte der Entwicklungszusammenarbeit weltweit.

AGEH- Fachkräfte sind in die Strukturen einer lokalen Partnerorganisation eingebunden. Sie unterstützen zeitlich befristet deren Engagement für die nachhaltige Armutsbekämpfung sowie den Aufbau gerechterer und friedlicherer Lebensbedingungen.

Als Non-Profit-Dienstleister arbeitet die AGEH für kirchliche Hilfswerke, Ordensgemeinschaften und Diözesen, aber auch für nichtkonfessionelle Organisationen.

Zur Website der AGEH


Dienste in Übersee gemeinnützige GmbH (Dienste in Übersee)

Als staatlich anerkannter Träger des Entwicklungsdienstes nach dem Entwicklungshelfer-Gesetz unterstützt Dienste in Übersee im Auftrag des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung  e. V. die personelle Förderung von Partnerorganisationen. Alleingesellschafter der Dienste in Übersee gGmbH ist das Evangelische Werk für Diakonie und Entwicklung e.V. mit der Marke Brot für die Welt (nachfolgend „Brot für die Welt“).

Brot für die Welt ist das weltweit tätige Hilfswerk der evangelischen Landes- und Freikirchen in Deutschland. In mehr als 90 Ländern rund um den Globus befähigt es arme und ausgegrenzte Menschen, aus eigener Kraft ihre Lebenssituation zu verbessern.

Der Personaldienst von Brot für die Welt umfasst entwicklungspolitische Programme, bei denen Lernerfahrungen, Kenntnisvermittlung sowie die Begegnung von Menschen im In- und Ausland im Vordergrund stehen. Im Rahmen des Entwicklungshelfer-Gesetzes werden kompetente und berufserfahrene Fachkräfte für die Stärkung und Vernetzung von Partnerorganisationen vermittelt. Mit dem Friedensfachdienst unterstützt das Werk Partnerorganisationen, die den gesellschaftlich-politischen Umbruch in ihrem Land gewaltfrei gestalten und die Zivilgesellschaft stärken wollen. Fachkräfte aus Ländern des Südens, die sich z.B. einen Studienabschluss in Deutschland erworben haben, werden durch die Vermittlung an Partnerorganisationen von Brot für die Welt bei der Reintegration in ihre Heimat unterstützt.

Zur Website von Brot für die Welt


Christliche Fachkräfte International e.V. (CFI)

Christliche Fachkräfte International e.V. entsendet weltweit Fachkräfte, die einheimische evangelische Kirchen und christliche Organisationen in ihrem Dienst vor Ort unterstützen. Schwerpunkt ist die Förderung und Ausbildung einheimischer Mitarbeiter. Seit 1985 sind wir ein staatlich anerkannter Entwicklungsdienst. Unsere Mitarbeiter sind in Projekten der Entwicklungszusammenarbeit unter anderem in den Bereichen Landwirtschaft, Gesundheit, technische und handwerkliche Ausbildung, erneuerbare Energien, Beratung und Bildung tätig.

Von Anfang an haben wir darauf geachtet, keine eigenen Projekte zu initiieren, sondern in enger, ehrlicher Kommunikation mit den Partnern herauszufinden, wie wir am besten zusammenarbeiten können.

Zur Website von CFI


EIRENE - Internationaler Christlicher Friedensdienst e.V.

 

EIRENE Internationaler Christlicher Friedensdienst e.V. ist ein ökumenischer Friedens- und Entwicklungsdienst. Seit 1957 engagieren sich EIRENE-Fachkräfte und Freiwillige gemeinsam mit Partnerorganisationen in Lateinamerika, Afrika, Nordamerika und Europa für eine Kultur der Gewaltfreiheit, für soziale Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung.

Zur Website von EIRENE


Forum Ziviler Friedensdienst e.V. (forumZFD)

Entschieden für Frieden

 

Das forumZFD unterstützt Menschen in gewaltsamen Konflikten auf dem Weg zum Frieden und tritt für die Überwindung von Krieg und Gewalt ein.

Derzeit arbeitet das forumZFD mit Friedensberaterinnen und -beratern in Deutschland sowie zehn weiteren Ländern in Europa, dem Nahen Osten und Südostasien. Seine Akademie für Konflikttransformation bietet einen Lernort für professionelle, internationale Friedensarbeit. Mit Dialogveranstaltungen, Bildungsarbeit und Kampagnen setzt sich das forumZFD aktiv für eine zivile Friedenspolitik ein.

Das forumZFD ist von der Bundesregierung als Trägerorganisation des Zivilen Friedensdienstes anerkannt und finanziert seine Arbeit über öffentliche und private Zuschüsse, Spenden und Mitgliedsbeiträge.

Zur Website des forumZFD


Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

 

Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH ist ein weltweit tätiger Dienstleister der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung mit mehr als 17.000 Beschäftigten. Die GIZ hat mehr als 50 Jahre Erfahrung in unterschiedlichsten Feldern, von der Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung über Energie und Umweltthemen bis hin zur Förderung von Frieden und Sicherheit. Das Geschäftsvolumen liegt bei über 2,1 Milliarden Euro. Als gemeinnütziges Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung, insbesondere das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, sowie viele öffentliche und private Auftraggeber in rund 130 Ländern dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit zu erreichen. Dafür entwickelt die GIZ mit ihren Partnern wirksame Lösungen, die Menschen Perspektiven bieten und deren Lebensbedingungen dauerhaft verbessern. 

Zur Website der GIZ


Weltfriedensdienst e.V.

Frieden - Entwicklung - Menschenrechte

 

Der WELTFRIEDENSDIENST e.V. steht seit 1959 an der Seite von Menschen, die aus eigener Initiative an der Verbesserung ihrer Lebensbedingungen arbeiten.

Schwerpunkte der Arbeit sind Bildung, ländliche Entwicklung, Ressourcenschutz, Menschenrechte und Gewaltfreiheit. Die Unterstützung geschieht durch Vermittlung von Fachkräften, durch politische Arbeit und finanziell. Darüber hinaus gibt der Verein Impulse in entwicklungspolitische Diskussionen und Kampagnen. Der WELTFRIEDENSDIENST e.V. ist Träger des Zivilen Friedensdienst und staatlich anerkannter Träger der Entwicklungszusammenarbeit. 

Zur Website des WFD