Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

AGdD - Arbeitsgemeinschaft der Entwicklungsdienste e.V.

Die Arbeitsgemeinschaft der Entwicklungsdienste e.V. (AGdD) ist der Dachverband der sieben Entwicklungsdienste in Deutschland. Die Mitglieder der AGdD sind vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) als "Träger des Entwicklungsdienstes" anerkannt.


Grundlage für die Arbeit der Entwicklungsdienste ist das Entwicklungshelfer-Gesetz (EhfG), das 1969 von der Bundesregierung verabschiedet wurde.


Die Entwicklungsdienste setzen die in diesem Gesetz festgeschriebene Unterstützung und Förderung der Entsendung von berufserfahrenen Fachkräften in der Praxis um: Zusammen vermitteln sie jährlich mehr als 1.500 Entwicklungshelferinnen und -helfer in verschiedenste Partnerprojekte in Afrika, Asien, Lateinamerika und in die Reformländer Osteuropas.


Sie unterstützen gemeinsam den Prozess der beruflichen Wiedereingliederung von rückkehrenden Fachkräften über das Förderungswerk in Bonn.

Datenschutzhinweis | Copyright AGdD
Sie finden diesen Text im Internet unter: http://www.agdd.de/doc1A.html


zurück